Wurzelkanalbehandlung  (Endodontie)


Wurzelbehandlung Zahnerhaltung trotz krankem Zahnnerv

Die Endodontie oder Wurzelkanalbehandlung konzentriert sich auf das Innere der Zähne. Sie ist notwendig, wenn eine Entzündung oder ein fauliger Zerfall des Zahnnervs vorliegt. Dank moderner Techniken mit maschinellen Diagnostik- und Reinigungsverfahren haben wir die Möglichkeit, einen Zahn, bei dem der Nerv durch Kariesbakterien oder Unfall entzündet oder abgestorben ist, wirkungsvoll zu behandeln und dadurch zu erhalten statt zu ziehen. Eine Behandlung ist auf jeden Fall notwendig, da sich der Kieferknochen entzünden kann und in der Folge meist massive Beschwerden auftreten.

Um einen betroffenen Zahn zu erhalten, werden Gewebereste und Bakterien aus der Nervhöhle entfernt. Das Kanalsystem wird desinfiziert und schließlich mit einer Wurzelfüllung verschlossen.

Die Kosten für eine aufwändige Wurzelbehandlung sind bei weitem günstiger als die Kosten, die anfallen würden, wenn der Zahn verloren geht. Dann ist nämlich in den meisten Fällen eine größere prothetische Versorgung (Brücke, Implantat oder Prothese) notwendig.